Hier findest du Anleitungen, Tipps und Tricks rund ums
Kinesiology Taping und Tapen.

Sport Taping - Kinesiology Taping im Sport

Sport Taping - Kinesiology Taping im Sport

Kinesiology Taping im Sport

Kinesio-Taping ist eine Behandlungsmethode, welche Ende der Siebzigerjahre von dem japanischen Chiropraktiker und Arzt Dr. Kenzo entwickelt wurde.

Beim Kinesiology Tape handelt es sich um selbstklebende, dehnbare Gewebebänder, die zur Vorbeugung von Gelenk- und Muskelbeschwerden im Sport und zur Unterstützung der sportlichen Aktivität eingesetzt werden.

Die Tapes, welche es in unterschiedlichen Farben gibt, werden direkt und unter leichter Spannung auf die Haut geklebt. Während der Bewegung entsteht auf der Haut eine Art Massageeffekt, welcher auf das Gewebe und die Reflexzonen wirkt.

Die Tapes mit einer Breite von zwei bis fünf Zentimeter bestehen aus atmungsaktiven, elastischem Material (Baumwollbasis), welches wasserfest ist und sich durch eine gute Hautverträglichkeit auszeichnet. Circa sieben Tage kann ein Kinesiologisches Tape getragen werden und sollte danach erneuert werden.

Besonders Sportlern dient das Kinesiology Tape als ergänzende Behandlungsmethode bei chronischen und akuten Gelenkbeschwerden, Muskelverspannungen, Rückenproblemen, Beschwerden mit der Wadenmuskulatur oder Achillessehne beziehungsweise Sportverletzungen.

Jedoch kommen die elastischen Tapes auch vorbeugend (ähnlich wie teilweise Bandagen), zum Beispiel zur Unterstützung der Gelenke zum Einsatz.

Die hochelastischen Eigenschaften eines Kinesiology Tape ermöglichen die absolute Bewegungsfreiheit von Muskelpartien und Gelenken, da sie mit jeder Bewegung mitgehen.

Besonders bei Sportlern werden die Kinesiology Tapes ganz gezielt für einige Stunden angewendet.

Aus dem Leistungssport sind die elastischen Tapes schon lange nicht mehr wegzudenken. Im Breitensport gewinnen sie stets an zunehmender Bedeutung.

Kampfsportler beispielsweise bandagieren ihre Handknöchel, Fußballer schützen mit dem Tape ihre Fußknöchel und das alles, um die potenziellen Schwachstellen während sportlicher Belastungen optimal zu schützen und dabei gleichzeitig zu stabilisieren.

Kinesiologie Tapes haben somit eine Vielzahl an Anwendungsbereichen, da sie sowohl prophylaktisch als auch nach der Belastung Verwendung finden.

Das Kinesiologie Tapes findet sowohl im Bereich Prävention, als auch in der Rehabilitation und in der Korrektur Anwendung. Besonders im Freizeit- und Leistungsport wird es regelmäßig vorbeugend verwendet, weil dadurch die physiologischen Prozesse deutlich verbessert werden.

In der ärztlichen und therapeutischen Behandlung kommen viele kombinierte Tape-Anlagen mit einer Tragedauer von drei bis sieben Tagen zum Einsatz.

Wie wirkt das Kinesiology Tape?

Wie bereits beschrieben wird das Kinesio-Tape direkt und unter leichter Spannung auf die Haut geklebt.

Während der mechanischen Verschiebung (Bewegung) der längs elastischen Kinesiology Tapes werden die Rezeptoren der Haut aktiviert. 

Durch den entsprechenden Massagereiz das Gewebe leicht mobilisiert und die physiologische Zirkulation unterstützt. 

Während der sportlichen Betätigung wird der Muskel gestützt, ohne das er ruhig gestellt werden muss. Das hat den besonderen Vorteil, dass die Bewegung kontrolliert ausgeführt werden kann. 

Im Gegensatz zu den klassischen, starren Tapes werden beim Kinesiology Tape negative Störungen vermieden. Das hochwertige Baumwollgewebe mit Acrylkleber ähnelt in Dehnfähigkeit und Dicke der menschlichen Haut. Dabei ist der Kleber auf dem Band nicht flächig aufgetragen, sondern verfügt über sinusförmige Aussparungen, welche die Feuchtigkeits- und Luftzirkulation unter dem Tape ermöglichen. Das Material ist wasserfest und kann auch beim Schwimmen verwendet werden.

Unterschiedliche Formen des Tapings

Bei der Kinesio Taping Methode unterscheidet man zwischen spannungsaufbauenden (tonisierend) und spannungsmindernden (detonisierend) Tapen.

Die Muskelfunktion und Beweglichkeit wird unterstützt. Das Ligament Taping dient der Unterstützung der Bänder und Sehnen. Dabei wird die Bewegung wie auch die Gelenkfunktion unterstützt. Das Lymph-Taping oftmals in Gitterstruktur wird unter anderem bei Verletzungen oder nach Operationen eingesetzt, beispielsweise bei Verstauchung während des Sports.

Das elastische Tape kommt bei Sehnenreizungen und Zerrungen der Plantar-Achillessehne, Sehnenansatzerkrankungen, Tennisarm, im Schulterbereich, Ischialgie und anderen Beschwerden zum Einsatz.

Des Weiteren findet das Taping auch Verwendung zur Unterstützung der ärztlichen und therapeutischen Therapie bei Bänderzerrungen des Sprung- und Kniegelenks wie auch Verletzungen wie Überdehnungen, Muskelfaserrisse wie auch Muskelverhärtungen. Gerade bei stumpfen Verletzungen setzen Sportmediziner gerne Kinesiologische Tapes in der Behandlung ein.

Kinesiology Taping laut Farbenlehre

Sicherlich hat der eine oder andere schon einmal Sportler mit farbigen Taping-Bändern gesehen.

Obwohl die Struktur sämtlicher Kinesio-Tapes identisch ist, spricht man den unterschiedlichen Farben eine verschiedenartige Wirkung zu.

Die Farbe Blau beispielsweise steht genau wie das Wasser für eine kühlende, beruhigende Wirkung.

Wie bereits erwähnt weisen die Tapes aller Farben dieselbe Struktur auf. Wer sich an der Farblehre orientiert tut also nichts Verkehrtes. Wer sich ausschließlich auf seine Intuition verlässt, sollte sich für die Farbe entscheiden, die ihm am besten behagt.

Das richtige Anbringen eines Tapes

Kinesiologische Tapes müssen sehr genau auf die betreffenden Körperstellen geklebt werden, denn nur so können sie ihre entsprechende Wirkung entfalten.

Von daher ist es nur bedingt ratsam, sich die bunten Streifen selbst an den Körper zu kleben. Unter Umständen können falsch angebrachte Kinesio-Tapes kontraproduktiv wirken.

Die korrekte Technik zur Anbringung eines Physio Tapes lernen Physiotherapeuten und Ärzte in einem Tape Kurs. Wer sich dennoch selbst tapen will, sollte sich zuvor einer entsprechenden Beratung beim Arzt oder Physiotherapeuten unterziehen oder an einem Tape Kurs für Laien teilnehmen.

Beim Anlegen eines Tapes sollte die Haut fettfrei sein. An den Enden wird das Kinesio Tape stets mit einer Schere abgerundet. Das sorgt an den entsprechenden Stellen für eine deutlich bessere Haftung. 

Solltest du Lust bekommen haben Tapen zu lernen, kannst du dies gerne unsere Tape Kurse besuchen oder am Online Tape Kurs teilnehmen.


Sie haben Fragen?
info@bodytape.net

ONLINE LERNEN

ONLINE
Taping Kurs

lernen, wann und wo du willst

  • Starte sofort!
  • mehr als 50 Videos
  • Facebook-Gruppe
  • Seminar-Skript
  • Zertifikat
  • Marketing-Tipps
  • Marketing-Vorlagen
  • Rechtliche Hinweise
nur 79,90 €
online tape kurs angebot
Vernetze dich mit uns auf:
Body Tape Online shop weiterleitung zu amazon
Tape Kurs besuchen
Online Tape kurs besuchen
tape buch taping guide
Kinesiologische tape Kurse

Scharnhorststraße 24

10115 Berlin
Deutschland
 
Telefon: +49 30 63 22 23 67
Fax: +49 30 63 22 23 68
Mail: info@bodytape.net
Kinesiologische Taping Seminare

Alle kinesiologischen Tape Kurse sind Kompakt-Seminare mit hohem Praxisanteil. Wir verzichten bewusst auf unnötige Kurs-Inhalte, die nichts mit Kinesiologisch Tapen zu tun haben und die Sie in der praktischen Anwendung nicht benötigen. Sie lernen nur das, was Sie auch wirklich für die Anwendung von Kinesiology Taping und Cross Taping benötigen.

Der Online Taping Kurs basiert auf den Inhalten des Präsenz Taping Seminars und ist kein verkürztes Seminar oder ein Seminar-Mitschnitt. Der Online Tape Kurs und die Präsenz Tape Kurse sind eigenständige Taping Weiterbildungen zu einem TOP-Preis-Leistungsverhältnis!