Die nächsten LIVE-SEMINARE finden im September statt. Lerne jetzt Taping ONLINE.

Herzlich willkommen im BODY TAPE BLOG

Hier findest du Anleitungen, Tipps und Tricks rund ums
Kinesiology Taping und Tapen.

Knie Tapen - Kinesiologie Taping Anleitung Kniegelenk

Knie Tapen - Kinesiologie Taping Anleitung Kniegelenk

Wer hat sie nicht schon einmal gesehen: Bunte Klebebänder, die verschiedenste Körperteile von bekannten Sportlern zieren? Und auch im Hobbybereich trifft man immer öfter auf die auffallenden Tapes. Man könnte gar meinen, es gehöre mittlerweile sogar schon zum guten Ton in der Sportler-Szene. Doch worum handelt es sich bei den Klebestreifen überhaupt und wozu sind sie gut?

Was ist Kinesio-Taping?

Das Wort Kinesio entstammt dem griechischen Wort "kinesis", welches "Bewegung" bedeutet. Taping dagegen ist ein modernerer Begriff und stammt aus dem Englischen, wo ein Tape so viel wie Klebeband bedeutet.

Die Grundform des Taping wurde bereits in den Siebzigerjahren von dem japanischen Chiropraktiker und Kinesiologen Kenzo Kase entwickelt. Dadurch, dass er, statt wie bis dato üblich, zu elastischen statt starren Tapes gegriffen hat, schuf er eine echte Innovation. Die Tatsache, dass diese dann gleichzeitig noch nach einem ganz bestimmten Muster auf die Haut geklebt wurden, resultierte eine stimulierende Wirkung auf Muskelpartien, Gelenke und das Lymphsystem. Wichtig ist es, dass die Streifen mit unterschiedlichem Zug auf die Muskulatur geklebt wird.

Einsatz finden die Tapes heute deshalb vor allem bei Muskel- und Gelenkbeschwerden. Durch das Aufkleben und der daraus resultierenden Irritation sollen die Beschwerden erst einmal überdeckt und im günstigsten Falle sogar gar nicht mehr bemerkt werden. Doch dies ist bei Weitem nicht der einzige Effekt: Durch ein Kinesio-Tape erfährt die jeweilige Körperpartei nämlich bei jeder durchgeführten Bewegung eine leichte Mobilisation des Gewebes, wodurch die Durchblutung gefördert wird und die Selbstheilungskräfte aktiviert werden sollen.

Einsatzmöglichkeiten

Zu den typischen Anwendungsgebieten von Kinesio-Tapes zählen insbesondere klassische Muskelprobleme oder Verspannungen im Rücken- oder Nackenbereich, Überlastungen wie zum Beispiel ein "Tennisarm", Zerrungen, Faserrisse und Fehlhaltungen wie zum Beispiel Skoliose.

Nützlich sind sie auch bei Gelenkbeschwerden, wie zum Beispiel Instabilitäten aufgrund von Sehnenverletzungen und auch bei Kopfschmerzen oder Migräne. Insgesamt lässt sich also erkennen, dass die Einsatzmöglichkeiten zahlreich sind.

Warum sind Kinesio-Tapes bunt?

Kinesiologie Tapes gibt es in den unterschiedlichsten Farben, denen jeweils eine bestimmte Wirkung zugeschrieben wird. So sollen Pink und Rot die zusätzlich anregen, Blau soll beruhigend wirken, Beige neutral sein und lila soll den Schlaf fördern. Während einige jedoch fest an diese Farbwirkungen glauben, halten andere sie für irrelevant.

Kinesio Tape Anleitung Knie tapen

Wie bereits erwähnt, stellen Kniebeschwerden eine weitverbreitete Indikation für ein Kinesiologisches Tape dar. In den meisten Fällen handelt es sich um retropatellare Beschwerden, das heißt, Beschwerden auf der Gelenkfläche hinter der Kniescheibe, weshalb man, um den Druck auf die Kniescheibe zu minimieren, nicht direkt auf der Patella tapen sollte.

Ein Kinesio Tape Knie wird deshalb normalerweise rund ums Knie herum angebracht. Zwar ist es immer besser, Tapes Knie vom Fachmann anbringen zu lassen, in diesem Falle kann man jedoch auch lernen, sich selbst zu tapen. Wichtig ist dabei jedoch zunächst einmal, über einige anatomische Grundkenntnisse über das Kniegelenk zu verfügen:

Das Kniegelenk - Grundlage fürs Knie tapen

Das Kniegelenk stellt die Verbindung zwischen Oberschenkelknochen, Schienbein und Kniescheibe dar. Es setzt sich aus zwei Anteilen zusammen: dem sogenannten Femorotibialgelenk und dem Femoropatellargelenk.

Die Gelenkflächen von Femur und Tibia sind jeweils überknorpelt und heißen Kondylen. Dazwischen liegen die faserknorpeligen Menisken, die dem Inkongruenzausgleich dienen und die Kontaktfläche zwischen Tibia und Femur vergrößern.

Gesichert wird das Kniegelenk durch einen komplexen Apparat aus verschiedenen Bändern, zum Beispiel an der Seite und durch die Kreuzbänder.

Knie tapen - so funktioniert es

Um ein Knie zu tapen, muss man sich für das Taping Knie die passenden Tape-Streifen zurechtschneiden.

Die Länge des Tapes Knie richtet sich nach der Abmessung von etwa einer Handbreit oberhalb des Knies bis zu einer Handbreit unterhalb des Kniegelenks.

Den so erhaltenen Tape-Streifen schneidet nun in der Mitte auf, sodass lediglich eine Basis von circa 5 Zentimetern verbleibt. Um das Knie tapen zu können, muss man sich bequem auf einen Stuhl setzen und das betroffene Bein leicht anwinkeln.

Die Basis wird nun oberhalb des Gelenks angeklebt. Die beiden Zügel werden am Taping Knie nun jeweils auf einer Seite um das Gelenk herum verlaufend angebracht und darunter wieder zusammengeführt, das bedeutet, man benutzt fürs Knie tapen eine Y-Technik. Wichtig beim Knie tapen ist es, darauf zu achten, dass das Tape gut hält, denn durch die ständigen Bewegungen im Kniegelenk sind Kinesio-Tapes dort einer hohen Belastung ausgesetzt.

Wer möchte, kann oberhalb der Kniescheibe noch zusätzlich einen Verstärkungszügel anbringen.

Wann darf nicht getapet werden?

Alle Personen, die unter einer bekannten Polyacrylatkleber-Allergie ("Pflaster-Allergie") leiden, dürfen die bunten Tapes nicht auf ihre Haut kleben.

Weitere Kontraindikationen sind: maligne Tumoren, akute oder chronische Hauterkrankungen, bestimmte Medikamente wie Cortison, sowie Bestrahlung oder Chemotherapie.

Sind die Schmerzen nicht vornehmlich muskulärer Natur, sollte man in jedem Falle einen Arzt und Fachmann aufsuchen. So müssen nämlich Knieschmerzen, die eventuell durch einen Knorpelschaden bedingt sind, anders therapiert werden. In jedem Fall von Knieschmerzen gilt daher das Abklären der Schmerzen des Kniegelenks durch einen Arzt.


ONLINE TAPEN LERNEN

Kinesiology Taping
"ONLINE" Seminar

lernen, wann und wo du willst

  • Starte sofort!
  • 50 Videos in 8 Modulen
  • Facebook-Gruppe
  • Info-Material und Skript
  • Zertifikat nach dem Seminar
  • Vorteil: Marketing-Tipps
  • Zugabe: Marketing-Vorlagen
  • Bonus: Rechtlichen Hinweise
online tape kurs angebot
© Body Tape Solutions GmbH GmbH - Alle Rechte vorbehalten.