Hier findest du Anleitungen, Tipps und Tricks rund ums
Kinesiology Taping und Tapen.

Daumen Tapen - Kinesiologie Taping Anleitung Daumen

Daumen Tapen - Kinesiologie Taping Anleitung Daumen

Was ist Kinesiologie Taping?

Beim Kinesiologie Taping wird mit einem elastischen, meist farbigen Tape gearbeitet, das unter Spannung auf die Haut aufgeklebt wird.

Dieses spezielle Pflaster wurde vor rund 30 Jahren vom Chiropraktiker Kenzo Kase aus Japan entwickelt und hilft bei beeinträchtigten Muskeln, Sehnen oder Knochenapparat.

Das Kinesiologie Taping ist elastisch und hautfreundlich. Es besteht aus Baumwollgewebe, ist durchzogen mit Elastan-Fäden und auf der Rückseite ist ein hautverträglicher und allegiearmer Polyacrylatkleber aufgetragen. Kinesiologie Tape ist ein spezielles Tape oder Pflaster, dass sich wie eine zweite Haut um die zu tapende Körperstelle bzw. -partie legt.

Die Bewegungsfreiheit wird dabei nicht eingeschränkt, sondern es bietet eigentlich viel mehr unterstützenden Support. Hier unterscheidet sich das Kinesiologie Tape von den konventionellen Tape-Pflastern und Verbänden. Diese werden in ihrer statischen, unelastischen Form zur Schienung und Ruhigstellung von Muskeln und Gelenken eingesetzt, schränken aber auch die Bewegungsfreiheit erheblich ein. Außerdem wird dem Kinesiologie Tape durch Anwendungsbeobachtungen auch den lokalen Gewebestoffwechsel anregende Wirkungen zugesprochen.

Mittlerweile gibt es das Kinesiology Taping Pflaster in unterschiedlichen Farben. Einer jeden Farbe werden dabei unterschiedliche förderliche Wirkungen zugesprochen. So wirkt das blaue Kinesiology Taping Pflaster kühlend und beruhigend auf die Muskeln, während das pinke Pflaster für mehr Spannung in den Muskeln sorgt.

Elastisches Taping wirkt auf zweierlei Weise: Kurzfristig wie Langfristig. Kurzfristig setzt die Wirkung über die sogenannten Meissner-Körperchen an, während beim längerfristigen Einsatz die Wirkung auf die Merkel-Tastscheiben wirkt. In beiden Fällen wird eine Aktivierung der Hautrezeptoren angeregt, die das Gehirn informieren, dass die getapten Körperstellen besonders viel Energie bedürfen. Es folgt eine optimale Anpassung der Muskelspannung, über die ebenfalls die Gelenke stabilisiert werden können.

Wann kommt das Kinesiologie Taping zum Einsatz?

Besonders Hobby-, Leistungs- wie Profisportler nutzen das Kinesiologie Taping, um bei der Ausübung ihrer Sportart ihre Muskeln, Sehnen und Knochen zu stärken und vor Verletzungen zu schützen. Doch auch in der physiotherapeutischen Praxis findet die Taping Methode immer mehr Anwendung und Zuspruch.

Das Einsatzgebiet ist dabei sehr vielfältig und umfassend. So können jegliche Muskelbeschwerden von Verzerrungen, Überdehnungen, Muskelfaserrissen und Verhärtungen begleitend zur ärztlichen und therapeutischen Therapie behandelt werden. Auch bei Sprunggelenksverletzungen, Rückenbeschwerden, Bandscheibenvorfällen, Beckengelenkblockierungen, Sehnenscheidenreizungen, Menstruationsbeschwerden und selbst zur Narbenbehandlung kann das elastische Tape genutzt werden.

Allgemein werden dem Taping mit kinesiologischem Tape unterschiedliche Effekte und Wirkungsweisen zugesprochen. So wird angenommen, dass sich das Tapen positiv auf die Muskelaktivität, ihre Funktionen und auch auf die Tonusregulierung auswirkt. Gleichzeitig wird eine unterstützende Wirkung auf die Gelenke angenommen. Des Weiteren wird von einer Beschwerdereduktion ausgegangen, die durch die Aktivierung des körpereigenen endogenen analgetischen Systems eintritt. Alle Effekte wirken sich entlastend auf Gewebe, Muskeln und Knochenappart, besonders nach Verletzungen. Damit einhergehend findet eine erhöhte Flüssigkeitszirkulation statt sowie Regenerationsprozesse werden unterstützt.

Wichtig ist zu wissen, dass die genaue Wirkweise des Kinesiology Tapes nicht ausreichend wissenschaftlich untersucht sind. Bei allen Beschreibungen der Wirkweise handelt es sich immer um Erfahrungsberichte und nicht wissenschaftlich validen Aussagen. Aus diesem Grund sollte Kinesiology Taping auch nur begleitend zur ärztlichen Therapie eingesetzt werden und nicht als Selbst-Therapie eingesetzt werden. Jede Verletzung gehört in die Behandlung durch medizinisches Fachpersonal.

Wenn der Daumen drückt

Wenn der Daumen, das Daumengrundgelenk bzw. das Daumensattelgelenk schmerzt, dann kann elastisches Taping eine begleitende Therapie-Möglichkeit sein. Sowohl Beschwerden können gelindert werden als auch der Regenerationsprozess angeregt werden. Sowohl bei Beschwerden der Muskeln und Sehnen, aber auch beispielsweise bei einem Kapselriss kann das kinesiologisch Tape den Regenerationsprozess unterstützen.

Auch bei Sportarten wie Handball, Volleyball oder Basketball kann man den Daumen tapen, um ihn vor Verletzungen zu schützen sowie ihm zusätzliche Stabilität zu bieten. Eine ausführliche Tape Anleitung Daumen findet ihr in den Taping Anleitungen.

Der Daumen und seine Beschaffenheit

Der Daumen ist ein ganz besonderer Finger. Er ist stärker als die restlichen Finger und verfügt ebenfalls über einen anderen Bewegungsspielraum.

Auch anatomisch unterscheidet sich der erste Finger der Hand von den Anderen. Er besteht aus lediglich zwei, statt drei Fingergliedknochen und wird über das zentrale wie wichtige Daumensattelgelenk mit der Mittelhand verbunden. Dem Daumensattelgelenk ist auch der große Bewegungsspielraum des Daumens zu verdanken.

Das Daumensattelgelenk wird vom ersten Mittelhandknochen und dem Vierecksbein gebildet. Damit liegt der Beginn des Daumens wesentlich tiefer, als man vom äußeren Anblick her vermuten würde. Das Gelenk hat, wie der Name andeutet, eine Sattelförmige Form. Es liegt in einer relativ schlaffen Kapsel, das von Bändern umschlossen ist, die zu einer sicheren und stabilen Bewegungsführung des Daumens beitragen.

Durch das Daumensattelgelenk werden verschiedene Bewegungsebenen möglich. So kann der Daumen gebeugt, gestreckt, herangeführt und abgespreizt werden. Ebenfalls können Rotationsbewegungen durchgeführt werden. Da der Daumen und seine vielen Bewegungsmöglichkeiten ihn zu unserem wichtigsten Finger machen, wird er auch am meisten beansprucht.

Kann man sich selbst Tapen?

Bei unserer Tape Anleitung Daumen erfahren Sie, wie der Daumen am besten und sichersten zu tapen ist. Grundsätzlich kann man sich selbst Tapen, dennoch ist gerade beim Tapen der Hand zu bedenken, dass man nur mit einer Hand die Möglichkeit hat die kinesiologischen Tape-Streifen anzubringen. Das könnte etwas kompliziert werden. Besser ist es, wenn der Daumen von einer zweiten Person getapt wird. Wie, das erfahren Sie in der Tape Anleitung Daumen.

Aber auch in Eigenregie ist das Tapen kein Problem. Sofern man die richtige Technik verwendet und sich Zeit nimmt. Auch hier hilft unsere Anleitung zum Daumen Tapen in Eigenregie weiter und führt zu einem erfolgreichen Ergebnis.

Worauf muss geachtet werden?

Wer seinen Daumen und das Daumensattelgelenk tapen möchte, hat in erster Linie die Schwere der Verletzung abzuschätzen. Sind Schnittverletzungen oder offene Wunden am Daumen, so sind diese separat zu versorgen.

Grundsätzlich ist der Daumen zu reinigen und, bei sehr empfindlicher Haut, kann mit einem Unterverband gearbeitet werden. Generell ist jedoch anzumerken, dass mittlerweile auch kinesiologische Tape-Streifen existieren, die antiallergische Wirkstoffe haben und somit dermatologisch hautverträglich sind. Arbeitet man mit einem Unterverband darf dieser nicht zu fest sitzen oder zu stramm gewickelt werden. Ansonsten wird die Durchblutung eingeschränkt.

Wer ohne Unterverband arbeitet (was grundsätzlich für eine bessere Schmerzheilung spricht), sollte seinen Daumen und die Hautpartie um das Daumengrundgelenk rasieren und von allen feinen Härchen befreien. Nicht nur, dass das Tape als solches besser hält, auch bei der anschließenden Entfernung erspart man sich das gemeine Zwicken und Ziehen.

Des Weiteren ist darauf zu achten, dass das Tape fest aber nicht abschnürend sitzt. Es soll immerhin unterstützende Wirkung haben, statt Hemmende und Hinderliche.

Gerade, wenn es um die Stabilisierung und Beschwerdelinderung im Daumengrundgelenk geht, ist das richtige Anbringen des Daumen Tapen von zentraler Bedeutung.


Sie haben Fragen?
info@bodytape.net

ONLINE LERNEN

ONLINE
Taping Kurs

lernen, wann und wo du willst

  • Starte sofort!
  • mehr als 50 Videos
  • Facebook-Gruppe
  • Seminar-Skript
  • Zertifikat
  • Marketing-Tipps
  • Marketing-Vorlagen
  • Rechtliche Hinweise
nur 79,90 €
online tape kurs angebot
Vernetze dich mit uns auf:
Body Tape Online shop weiterleitung zu amazon
Tape Kurs besuchen
Online Tape kurs besuchen
tape buch taping guide
Kinesiologische tape Kurse

Scharnhorststraße 24

10115 Berlin
Deutschland
 
Telefon: +49 30 63 22 23 67
Fax: +49 30 63 22 23 68
Mail: info@bodytape.net
Kinesiologische Taping Seminare

Alle kinesiologischen Tape Kurse sind Kompakt-Seminare mit hohem Praxisanteil. Wir verzichten bewusst auf unnötige Kurs-Inhalte, die nichts mit Kinesiologisch Tapen zu tun haben und die Sie in der praktischen Anwendung nicht benötigen. Sie lernen nur das, was Sie auch wirklich für die Anwendung von Kinesiology Taping und Cross Taping benötigen.

Der Online Taping Kurs basiert auf den Inhalten des Präsenz Taping Seminars und ist kein verkürztes Seminar oder ein Seminar-Mitschnitt. Der Online Tape Kurs und die Präsenz Tape Kurse sind eigenständige Taping Weiterbildungen zu einem TOP-Preis-Leistungsverhältnis!